Die heilige Corona gilt als die Schutzpatronin der Schatzsucher und als Fürsprecherin gegen Seuchen. Wer selbst schon von Krankheit betroffen war oder einen kranken Menschen kennt, ist sich bewusst, welch kostbarer Schatz unsere Gesundheit ist.

Die heilige Corona wird von der katholischen Kirche als Märtyrerin und Jungfrau verehrt. Sie lebte um 160 nach Christus im heutigen Ägypten, zu einer Zeit, als der christliche Glaube unter Todesstrafe stand. Als ihr Mann als Christ überführt wurde, stand sie ihm treu zur Seite und spendete ihm Trost und Zuversicht. Auch sich selbst blieb sie treu. Für ihr Bekenntnis zu Christus erlitt sie den Märtyrertod: Zwischen zwei heruntergezogenen Palmen gebunden wurde sie zerrissen, als ihre Verfolger diese nach oben schnellen ließen.

Die heilige Corona wird seit frühester Zeit besonders verehrt: Durch spezielle Gebete, welche sie um Fürsprache bitten, biblische Anreden Gottes enthalten und die letzten Worte Jesu durchbeten. Mit dieser Novene reihen wir uns in diese Tradition ein und erbitten die Für- sprache der heiligen Corona und erflehen Gottes Schutz vor Krankheit und Tod.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (NoveneHlCorona.pdf)NoveneHlCorona.pdf